tierhomoeopathie-symptom-1

Symptome

sind wichtige Wegweiser

In der Schulmedizin wird zu jedem Symptom eine entsprechende Arznei verabreicht. Bei einer Grippe bekommen Sie etwas gegen den Schnupfen, den Husten und ein fiebersenkendes Medikament.

In der Homöopathie werden die verschieden Symptome als Wegweiser benutzt, um die richtige dem Ähnlichkeitsprinzip entsprechende Arznei auszuwählen. Wir betrachten das Tier als Ganzes mit all seinen Gemüts- und Körpersymptomen.

Da wir die Tiere nicht fragen können wie sich ihre Symptome äussern, sind wir Homöopathen auf aufmerksame Tierbesitzer angewiesen. Darum spitzen Sie ihre fünf Sinne und beobachten Sie Ihr Tier genau und beschreiben Sie exakt!
Was für "Mödeli" hat es? Was für spezielle Fressgewohnheiten? Wie stinkt eine Ausscheidung? Gibt es eine Besserung bei Wärme oder Kälte? Was für Farbe hat der Druchfall? Kleinigkeiten können aus homöopathischer Sicht sehr wichtig sein.

Organon § 153_PDF